Frankfurter Künstlerclub e.V.
Gemeinnütziger Zusammenschluss von Künstlern und Kunstfreunden.

Wintergäste 2020 / 2021


Waldemar Erz

"Die Musiker, damals und heute"


Ausstellungskonzept:

Die Grundidee der Kunstausstellung ist, die Vielfalt verschiedener Musiker durch die Epochen hindurch mittels Portraimalerei zu zeigen. Bei den Solomusikern (Kammermusik) liegt der Fokus auf Streichinstrumenten wie Violine, Viola, Bratsche oder Violoncello.

Der Künstler legt einen großen Wert darauf, die noch lebenden Musiker live kennen zu lernen, um eine persönliche Note für das Portrait einzufangen. Die Konzerte in der Mainzer Villa-Musica und die Aufführungen der Binger-Meisterkonzerte in Villa-Sachsen bei Bingen geben ihm diese Möglichkeit. Klassische Größen wie Beethoven und Mozart dürfen in der Portraiserie natürlich auch nicht fehlen.

Bei der Malerei greift Waldemar Erz gern zur einer Mixmedia-Technik und bringt durch Collageelemente eine weitere inhaltliche Ebene in seine Werke hinein. Seine freirealistische Malweise, gepaart mit seinem expressiven Touch, hinterlassen einen visuell dauerhaften, intensiven Eindruck bei dem Betrachter. 

VITA | Kontakt zum Künstler


Karina Ludborzha

 "Mittelalterliche Romantik"


Die Ausstellung „Mittelalterliche Romantik“ reflektiert sowohl farblich, als auch inhaltlich die besondere Stimmung dieser Ära.

Burgen, Waffen und Rüstungen repräsentierten die Kernelemente des Rittertums. Somit ist das Rittertum Inbegriff des Mittelalters und direkt mit dessen Symbolik verknüpft.

Die Romantik ist kein klar definierter Begriff, da jede Epoche ihre ideelle, spirituelle und materielle Interpretation und Wahrnehmung der Romantik verkörpert und jede Phase der Romantik ihre spezifische Symbolik besitzt.

Die Gemälde von Karina Ludborzha lassen die Betrachter in diese besondere mittelalterlichen Welt und Atmosphäre eintauchen und laden sie ein, die Ritterromantik des Mittelalters individuell durch ihre eigenen Filter zu erleben.

Zum Künstlerkontakt




E-Mail
Karte