Frankfurter Künstlerclub e.V. 
Gemeinnütziger Zusammeschluss von Künstlern und Interessierten.

 

Unsere aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen:

30. August bis 15. September 2019

Zu allen unseren Veranstaltungen ist der Eintritt frei.

Jedoch bitten wir am Ende der Veranstaltungen um eine angemessene Spende, mit der Sie die Künstler und den Frankfurter Künstlerclub e.V. unterstützen. Eine Platzreservierung ist vorab nur ab 10 Personen möglich. Kurzfristige Programmänderungen können ich ergeben.

 Vernissage & Ausstellung - "Aus meiner Sicht"

Christa Steinmetz / Skulpturen & Malerei

Vernissage: Donnerstag, 29. August 19.00 Uhr / Ausstellung: 30. August bis 15. September 2019

Bild © Christa Steinmetz

 www.christa-steinmetz.de

Formale Vielfalt ist mir wichtig, genau wie unter-schiedliche Techniken.

Thematisch orientiere ich mich im weitesten Sinne an Haus und Boot. Dazu kommen urbane Strukturen, klare Formen und Muster, die uns tagtäglich begegnen.

Meine Formen kommen aus dem Gegenständlichen, sind reduziert, verfremdet, überlagert, verändert, kombiniert, die Realität steht nicht im Vordergrund.

Sie sind private Sichtweisen und Wahrnehmungen, sie sind das Abbild meiner inneren Bilder, Empfindungen, Vorstellungen und Ideen.

Die Kombination von Keramik-Skulpturen und Bildern ist auch eine Kombination des Schweren mit dem Leichten, des Groben mit dem Feinen, des Direkten mit dem Indirekten und des Dreidimensionalen mit dem Zweidimensionalen.

Es bedeutet für mich die Möglichkeit der Erweiterung meiner Ausdrucksweise und erschließt mir neue Welten.

Die Ausstellung ist von Freitag, den 30.08.2019 bis Sonntag, den 15.09.2019 täglich von 12 bis 18 Uhr geöffnet, montags geschlossen. Die Künstler werden während der Ausstellungszeit überwiegend anwesend sein.

#48 Matinée - Sonntag, 01. September 2019 - 11.00 Uhr

Duo Thomczyk

 

 

 

 

 

 

 

Erwin Thomczyk - Klarinette

Adrian Fischer - Klavier

Erwin Thomczyk geb. in Beuthen, erhielt seinen ersten Klarinettenunterricht am staatlichen Musikgymnasium in Beuthen bei Prof. Alfred Josch. Es folgte dann das Musikstudium an der Hochschule für Musik Heidelberg-Mannheim im Hauptfach Klarinette bei Manfred Klein und Prof. Hans Pfeifer. Langjährige Mitwirkung im Nationaltheater Mannheim. Er gewann zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben, unter anderem die ersten Preise in Katowitz und Stetin. Seit mehreren Jahren ist er nun Dozent für Klarinette an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt.

Adrian Fischer studierte an der Hochschule für Musik in Karlsruhe und erhielt Unterricht in Klarinette von Erwin Thomczyk. Auch er gewann mehrere Preise, zuletzt beim 18. Kammermusikwettbewerb der Polytechnischen Gesellschaft in Frankfurt.

Sie spielen Stücke von:

- Xavier Lefevre (1763 - 1829)

- Michele Mangani (Urbino 1966)

- Fryderyk Chopin (1810 - 1849)

- Grazyna Bacewicz (1909 - 1969)

- Francis Poulenc (1899 - 1963)

#49 Konzert - Freitag, 06. September 2019 - 20.00 Uhr

Evas Apfel

 

 

 

 

 

So wie Eva Adam mit dem Apfel verführte, wollen Evas Apfel die ZuhörerInnen mit guter Musik verführen.

Nach Jahren des Jazz-, Klassik- und Barockstudiums hört die musikalische Weiterbildung noch lange nicht auf, die Musikerinnen von Evas Apfel sind Liebhaber der Fusion.

Für sie gibt es kaum Grenzen zwischen Pop und Jazz, Blues und Klassik, deshalb ist Ihr Repertoire auch extrem vielseitig!

Für das Konzert im Nebbienschen Gartenhaus haben sich die Musikerinnen ihre Lieblingsjazzstandards ausgesucht und sie nach Evas Apfel Art arrangiert.

Dabei spielen die Musikerinnen von Evas Apfel nicht nur ihr Instrument, sie singen auch alle. Ein STIMMungsvoller, abwechslungsreicher und Unterhaltsamer Abend ist also garantiert!

Gabriel Gabu Beuerle - Gesang, Gitarre / Diana Mangold - Gesang, Piano / Jane Lazarovic - Gesang, Kontrabass / Imogen Gleichauf - Gesang, Schlagzeug

#50 Konzert - Sonntag, 08. September 2019 - 11.00 Uhr

 "Spanien von seiner musikalischen Sonnenseite"

Bild © Privat

 

 

 

Yumiko Noda - Violine und Viola

Olaf Joksch - Klavier

Werke von Granados, Isaac Albeniz, Joaquin Turina, Manuel de Falla. Ob im sonnigen Andalusien, auf der melancholischen Hochebene Madrids oder im farbig- verspielten Katalonien, immer wieder suchten spanische Komponisten nach dem ganz eigenen Klang ihrer Heimat und kamen dabei jenseits von Folklore und Flamenco zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen.

Die Geigerin Yumiko Node lädt zusammen mit ihrem Klavierpartner Olaf Joksch mit Werken von Enrique Granados, Isaac Albeniz, Joaquin Turina und Manuel de Falla zu einer ganz besonderen musikalischen Reise nach Spanien ein.

 #51 Lesung mit Musik - Freitag, 13. September 2019 - 20.00 Uhr

"Du bist mir so unendlich lieb" zum 200. Geburtstag von Clara Schumann


Andrea Wolf, Hartmut Volle, Sergey Korolev

Die Pianistin und Komponistin, Clara Schumann, geb. Wieck, (*13. Sept.1819 † 20. Mai 1896) lernt im Alter von 8 Jahren den 10 Jahre älteren Robert Schumann kennen und über die Jahre auch lieben und erzwingt mit ihm 1839, nach langen Kämpfen mit dem Vater, die Heiratserlaubnis vor Gericht. Der junge Johannes Brahms wird ein beständiger Freund der Familie. Nach Schumanns Krankheit und Tod wird aus Zuneigung und Trost mehr... Das in Frankfurt lebende Schauspielerehepaar Andrea Wolf und Hartmut Volle, liest aus den Tagebüchern und dem Briefwechsel. Der mit zahlreichen Preisen bei internationalen Klavierwettbewerben ausgezeichnete Pianist, Sergey Korolev aus Moskau, gilt als Vertreter der alten russischen Schule und wird den Abend mit ausgewählten Musikstücken der drei Musiker begleiten.

#52 Konzert - Soinntag, 15. September 2019 - 11.00 Uhr

CD-Release Concert "Baroque Masterpieces" / ARTIS GitarrenDuo

 

 

 

 


www.artis-gitarrenduo.de

Julia und Christian Zielinski

Gast: Prof. Olaf van Gonnissen

Von Pepe Romero als "außergewöhnliche Gitarristen und großartige Musiker" gelobt, begeistert das ARTIS GitarrenDuo, bestehend aus dem Ehepaar Julia und Christian Zielinski, mit Ihrer neuen CD "Baroque Masterpieces".

Durch außergewöhnliches Zusammenspiel und eine beeindruckende Virtuosität überraschen die beiden Künstler mit dem Instrument Gitarre.

Ihre lebendige ART zu musizieren und ihr blindes Verständnis auf der Bühne, schaffen eine intensive, intime Konzertatmosphäre und machen ihre Konzerte zu einem besonderen Erlebnis.


Öffnungzeiten des Nebbienschen Gartenhauses:
Dienstag bis Sonntag von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr, montags geschlossen.